Wurzelkanalbehandlung

Die Wurzelkanalbehandlung ist eine der letzten Möglichkeiten der Zahnerhaltung. Sie wird dann notwendig, wenn die Pulpa (Zahnnerv) entzündet oder bereits abgestorben ist.
Dies äußert sich häufig durch Schmerzen, kann aber auch völlig unbemerkt geschehen und erst beim Kältetest oder durch eine Röntgenaufnahme erkannt werden.
Ziel der Behandlung sind die Desinfektion und Befreiung des Wurzelkanalsystems von infiziertem Gewebe und Bakterien.
Mit Hilfe von Lupenbrille, digitalem Röntgen sowie hochflexiblen Instrumenten wird die Behandlung durchgeführt.